PCO (Polyzystisches Ovarial Syndrom)

Meist wird das PCO Syndrom festgestellt, wenn eine Frau nicht schwanger werden kann. Unerfüllter Kinderwunsch ist aber nur ein Symptom polyzystischer Ovarien. Die Hormonstörung kann auch andere Krankheiten auslösen und langfristige Folgen haben.

 

Die meisten Frauen, die gerne ein Baby bekommen würden und bei denen sich Monat um Monat keine Schwangerschaft einstellt, werden irgendwann einen Arzt aufsuchen, um die Ursache für ihre Probleme zu finden. Bei etwa 5-15% dieser Frauen wird der Gynäkologe das PCO Syndrom feststellen. Damit ist die Hormonstörung einer der häufigsten Gründe, warum es mit einer natürlichen und spontanen Schwangerschaft nicht klappt.

 

Typisch für das PCO Syndrom ist ein gestörter Zyklus, bei dem der Eisprung entweder nur selten oder gar nicht (anovulatorischer Zyklus) stattfindet.

 

Wie wird PCO mit TCM behandelt?

Das Konzept der Traditionellen Chinesischen Medizin ist sehr fortschrittlich. Das Hauptziel bei dem Versuch, die Fruchtbarkeit bei Frauen mit PCO zu verbessern, ist, den Eisprung auszulösen. Zur Auslösung der Ovulation behandle ich die wichtigsten Organe laut TCM, d.h.: Niere, Milz und Leber. In der Regel wähle ich eine Kombination aus Akupunktur, Moxibustion und Kräutertherapie. Natürlich ist jede Behandlung  ganz individuell auf die einzelne Patientin abgestimmt.