Eisenmangel

Die Gründe, warum vor allem Frauen einen TCM Therapeuten aufsuchen, sind oftmals Müdigkeit, Erschöpfungszustände, Schlafprobleme, kalte Hände und kalte Füsse, trockene Haut und Haare und evtl. auch Taubheitsgefühle.

 

Die TCM hat ein klares System von Ursache und Wirkung, in das die oben erwähnten Beschwerden, welche sich bei einem Eisenmangel (Ferritinmangel) zeigen können, zugeordnet werden können. 

 

Die Milz ist für die Blutproduktion verantwortlich. Die Leber speichert das Blut und das Herz verteilt dieses über die Gefässe in den gesamten Körper bzw. in die Organe und die Sinnesorgane, ins Gehirn, in die Extremitäten und in die Haut.

 

Bei Eisenmangel empfehle ich meinen Patientinnen oft - nebst der Behandlung mit Akupunktur und chinesischen Kräutern - eine stärkende Hühnersuppe. Ebenso rate ich Ihnen, auf Joghurt, Zitrusfrüchte, Südfrüchte, Blattsalat, Tomaten, Gurken, Schwarztee und Kaffee über einen Zeitraum von mindestens vier Monaten zu verzichten.

 

Des weiteren haben sich die Eisen-Aktiv Kapseln von Nutrexin bewährt. Diese Kapseln enthalten gut verfügbares Eisen und ein ausgewähltes Gemisch von natürlichen Zutaten, welche den Erfahrung und dem Wissen der Ernährungslehre entspricht. Durch die spezielle Verarbeitung (Fermentierung) wird Eisenfumarat und ein Teil der Inhaltstoffe aufgeschlossen, damit sie vom Körper besser aufgenommen und verarbeitet werden.

 

Diese Kapseln können Sie gerne über mich beziehen. 

Download
Nahrungsmittel bei Eisenmangel
Eisenmangel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 209.3 KB